Brigit Hufenus
Praxis für Psychotherapie

Angebot und Arbeitsweise

Ich arbeite auf der Grundlage der Integrativen Körperpsychotherapie IBP kombiniert mit Methoden u.a. aus der Ego-State Therapie und der Transaktionsanalyse. Diese Methoden eignen sich für die Behandlung von diversen Erkrankungen und Problemstellungen wie z.B.: 

Akute Lebenskrisen, Depressionen, Angsterkrankungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Psychosomatische Erkrankungen, Burnout-Syndrom.

Problemstellungen können z.B. im Bereich von Umgang mit belastenden Lebensereignissen oder Situationen, zwischenmenschlichen Belastungen, Persönlichkeitsentwicklung, Stressbewältigung, Emotionsregulation, inneren oder äusseren Konflikten sein.

Integrative Körperpsychotherapie

Davon ausgehend, dass jede Erfahrung eine körperliche Erfahrung ist, können nachhaltige Veränderungen nur mit Einbezug des Körpererlebens gemacht werden. Für die Körperpsychotherapie bedeutet dies - in Ergänzung zu Gesprächen - die gezielte Schulung von Körperwahrnehmung und die Verbindung der verschiedenen Erlebens- und Ausdrucksebenen. In der Therapie soll auf allen Ebenen (Denken, Fühlen, Empfinden, Impulse) eine Erfahrung gemacht werden.  Integrativ bedeutet im praktischen Vorgehen der Therapie, dass die verschiedenen Ebenen immer wieder angesprochen und miteinander verbunden werden.  Auf diese Weise wird der Selbstkontakt zunehmend vertieft. So dass Blockaden gelöst, Verhaltensmuster verändert, schwierige Gefühle gehalten und Herausforderungen des Lebens gemeistert werden können.